Himbeer-Chocolate-Chip-Muffins | Vegane Gesellschaft Österreich

Himbeer-Chocolate-Chip-Muffins

28.09.2018
Bild des Benutzers Hannah Uhl

Hinzugefügt von Hannah Uhl

Quelle

© Windpferd Verlagsgesellschaft, Oberstdorf, Germany
1. Auflage 2018
Muffins - Vegane Versuchung
Silke Gugenberger-Wachtler
ISBN 978-3864101892
Fotos: Silke Gugenberger-Wachtler

Zubereitung

Vollkorn, zuckerreduziert, weizenfrei
Diese Muffins enthalten wenig Zucker, lediglich in den veganen Chocolate Chips findet sich herkömmlicher Haushaltszucker. Trotzdem – oder vielleicht gerade deswegen – schmecken diese Muffins verboten gut. Zusätzlich zum wunderbaren Geschmack haben Himbeeren auch noch gesundheitlich Vorteile: Sie enthalten größere Mengen an Vitamin C und K, sowie Kupfer, Mangan und Eisen. Auch der sekundäre Pflanzenstoff Ellagsäure, der die Fettverbrennung ankurbelt und zudem vorbeugend gegen unterschiedliche Krebsarten wirkt, findet sich in großen Mengen in Himbeeren.

  1. Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen (160°C Umluft) und ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.
  2. Alle trockenen Zutaten (Haselnüsse, Mehle, Birkenzucker, Kokosblütenzucker, Backpulver und Chocolate Chips) mischen.
  3. Alle nassen Zutaten (Rapsöl, Hafermilch und Apfelessig) nun ebenfalls vermengen.
  4. Die Himbeeren unter die Mehlmischung heben und anschließend die Hafermilchmischung unterrühren.
  5. Den Teig in die vorbereiteten Förmchen füllen und für ca. 25 bis 30 Minuten im Backofen backen. Danach noch ca. 10 Minuten in der Form auskühlen lassen. Entweder noch warm servieren oder auf einem Kuchengitter komplett erkalten lassen.

Zutaten

70 Gramm Haselnüsse
100 Gramm Vollkorn-Einkornmehl
100 Gramm Vollkorn-Dinkelmehl
50 Gramm Birkenzucker
50 Gramm Kokosblütenzucker
16 Gramm Weinstein-Backpulver
60 Gramm vegane Chocolate-Chips
80 Milliliter Rapsöl
200 Milliliter Hafermilch
2 Teelöffel Apfelessig
200 Gramm Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt)
Mengenangabe:
12 Stück