Tiere | Vegane Gesellschaft Österreich

Tiere

18.05.2017

Wer sich aus ethischen Gründen vegan ernährt und mit einem Hund zusammenlebt, sieht sich häufig vor ein Dilemma gestellt: Einerseits will der oder die vierbeinige Mitbewohner_in so gesund und artgerecht wie möglich ernährt werden, andererseits sollen keine toten Tiere im Napf landen. Zum Glück gibt es inzwischen ausreichend rein pflanzliche Alternativen, die eine ideale Nährstoffzusammensetzung aufweisen und die Gesundheit des Hundes optimal unterstützen.

15.11.2016

Unterhaltung, Bildung, Forschung und Artenschutz werden von den meisten zoologischen Einrichtungen genannt, um ihre Existenz zu legitimieren. Doch können Lebewesen ein erfülltes Leben führen, wenn sie zur Unterhaltung der zahlenden Kundschaft ein Leben hinter Gittern fristen müssen?

18.10.2016

Das Wachstum der Bevölkerung wirft soziale und ökologische Fragen auf: Wann ist die ökologische Tragfähigkeitsgrenze der Erde erreicht? Werden vermehrt Konflikte um begrenzte Ressourcen ausbrechen? Wie viele Menschen können ernährt werden? Und wie kann das globale Hungerproblem gelöst werden?

04.10.2016

Die von der Werbung vermittelten idyllischen Bilder von Hühnern, die glücklich gackernd durch Wald und Wiese laufen, entsprechend nicht den realen Lebensbedingungen der gefiederten Tiere. Denn wirft man einen etwas genaueren Blick auf die Lebensbedingungen der sogenannten „Legehennen“ wird schnell klar, dass der Welt-Ei-Tag am 14.Oktober eine Feier der Ausbeutung von Hühnern ist. Wir möchten diesen Tag zum Anlass nehmen auf die Lebensbedingungen der Hennen aufmerksam zu machen und zu zeigen, dass Eier in der Küche durch diverse Lebensmittel ersetzt werden können und sogar traditionelle Ei-Gerichte, wie Eierspeise und Eierlikör, rein pflanzlich hergestellt werden können.

21.09.2016

Die Milchindustrie in den USA sah sich in den letzten Jahren mit mehreren Problemen konfrontiert, darunter der sinkende Milchkonsum der Bevölkerung und ein Überangebot an Milch. Der daraus folgende, sinkende Milchpreis wollte von den Milchverbänden bekämpft werden. Eingeführt wurde das sogenannte „Milchkuhherden-Pensionierungsprogramm“ („Dairy Herd Retirement Program“).

Seiten