Madras-Curry-Reisbowl | Vegane Gesellschaft Österreich

Madras-Curry-Reisbowl

13.12.2017
Bild des Benutzers Valentina

Hinzugefügt von Valentina

Quelle

„Green Love“ von Lea Green, GrünerSinn Verlag

Zubereitung

Die kleine Zwiebel abziehen, halbieren und in jede Hälfte drei bis vier Nelken stecken. Reis unter fließendem Wasser abbrausen und mit 600 ml leicht gesalzenem Wasser aufkochen lassen. Sobald der Reis kocht, Temperatur reduzieren, die mit Nelken gespickten Zwiebelhälften in den Topf geben und den Reis etwa 12–15 Minuten köcheln lassen. Bitte die Kochzeit auf der Verpackung beachten, da sie bei unterschiedlichen Reissorten variieren kann! Die gespickten Zwiebelhälften nach dem Kochen wieder entfernen.

200 g Zwiebeln abziehen und in feine Streifen schneiden. Die Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fettzugabe anrösten. Frühlingszwiebeln waschen und den hellen Teil in Röllchen schneiden. Knoblauchzehe abziehen und hacken. Ingwer mit dem Löffel schälen. Zucchini waschen und in kleine Stücke schneiden. Prinzessbohnen waschen, Enden abschneiden und dritteln. Die Erbsen in einer Schüssel mit warmem Wasser auftauen lassen.

1–2 EL Kokosöl in einer Pfanne erhitzen. Prinzessbohnen hinzufügen und 2–3 Minuten anbraten. Dann Zucchini dazugeben und nochmals 4 Minuten weiterbraten. Zum Schluss den Knoblauch dazugeben, die Zutaten mit Salz und Pfeffer würzen und braten, bis die Bohnen bissfest sind (etwa 12 Minuten Bratzeit gesamt). Pfanne vom Herd nehmen.

3 – 4 EL Kokosöl in einer tiefen Pfanne erhitzen und die Zwiebelstücke darin bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten rösten. Den Ingwer zu den Zwiebeln reiben und Madras-Currypulver, geschrotete Koriandersamen, Kurkuma sowie Kreuzkümmel dazugeben. Danach den gekochten Reis unterheben. Reis bei mittlerer Temperatur etwa 5 Minuten braten lassen. Ab und zu umrühren.

Gebratenen Reis mit in Flöckchen geschnittener Margarine vermengen. Gebratene Zucchini und Bohnen dazugeben, mit Meersalz und Pfeffer abschmecken und mit Zitronensaft beträufeln.

Erbsen und Frühlingszwiebelröllchen unterheben. Petersilie waschen, hacken und untermischen. Das Reiscurry mit gerösteten Cashewkernen bestreut und mit Zitronenvierteln garniert servieren

Zutaten

1 kleine Zwiebel (+ 200g Zwiebeln)
7 Nelken
300 Gramm Basmatisreis
1 Meersalz
50 Gramm Cashewkerne
60 Gramm Frühlingszwiebel
1 kleine Knoblauchzehe
15 Gramm frischer Ingwer
240 Gramm Zucchini
130 Gramm Prinzessbohnen
100 Gramm TK Erbsen
6 Esslöffel Kokosöl
1 schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Zubereitungszeit: 
45 Minuten
Mengenangabe:
4 Portionen