Seitan-Braten Wellington | Vegane Gesellschaft Österreich

Seitan-Braten Wellington

23.11.2016
Bild des Benutzers Valentina

Hinzugefügt von Valentina

Quelle

Rezept von Marie Laforêt aus „Veganes Fest“, Hädecke Verlag
Foto © Marie Laforêt aus „Veganes Fest“, Hädecke Verlag

Zubereitung

  • Weizengluten und Kichererbsenmehl in einer Schüssel vermischen. Alle Zutaten für die Brühe in einem Topf vermengen und mit einigen Esslöffeln des kochenden Wassers anrühren. Dann das restliche Wasser zugießen und gut verrühren.
  • 250 ml Brühe abnehmen und durch ein Tuch filtern.
  • Aufgefangene Kräuter und Knoblauch wieder zurück in den großen Topf geben.
  • Tomatenmark, Knoblauch, Koriander und Sesamöl in die gefilterte Brühe rühren und über die Gluten-Mehl-Mischung gießen.
  • Mit einem Teigschaber vermischen und den Seitan zu einer Kugel formen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und zu einer Rolle formen, die etwas kürzer als der Blätterteig ist (ca. 36 cm). In ein sauberes Küchentuch (überbrüht, ohne Waschmittelrückstände) einwickeln und mit Küchengarn zubinden.
  • Den Seitan in die Brühe geben, sodass er bedeckt ist (bei Bedarf etwas heißes Wasser nachgießen). Bei sanfter bis mittlerer Hitze zugedeckt 30 Minuten garen.
  • Für die Pilzfüllung die Champignons putzen und mit den Esskastanien grob hacken.
  • Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen, Champignons und Esskastanien zehn Minuten bei mittlerer Hitze anbraten, regelmäßig umrühren.
  • Backofen auf 180 °C vorheizen. Seitan aus der Brühe nehmen und gut abtropfen lassen.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Blätterteig darauf ausrollen (ca. 40 * 24 cm). Mit der Pilzfüllung bestreichen, dabei an den Rändern 1–2 cm aussparen. Seitan darauflegen und den Blätterteig herumwickeln, an der Nahtstelle zusammendrücken. Teighülle an den Enden gut verschließen, überstehenden Teig bei Bedarf abschneiden.
  • Den Teig mit Sojamilch bestreichen und mit einem Messerrücken Linien oder Quadrate hineinritzen. Ca. 25 Minuten goldbraun backen.
  • Mit gebackenen Rosmarin-Kartoffeln und einer dunklen Sauce servieren.

Unsere Empfehlung - Weitere Speisen für ein Weihnachtsmenü:
- Vorpseise: Königinpastetchen mit Esskastanien und Räuchertofu
- Nachspeise: Mince Pies

Zutaten

250 Gramm veganer Bio-Blätterteig
  Sojamilch zum Bestreichen
250 Gramm Weizengluten
85 Gramm Kichererbsenmehl
1 Esslöffel Tomatenmark
1 Knoblauchzehe (für den Seiten)
1 Teelöffel Korianderpulver
2 Esslöffel natives Sesamöl
4 Esslöffel Gersten-Miso (Mugi Miso)
2 Esslöffel Sojasauce Tamari
2 Esslöffel Knoblauch (für die Brühe)
1 Esslöffel Thymian
1 Esslöffel Senf
2 Esslöffel Pimentón de la Vera agridulce
1 Teelöffel schwarzer Pfeffer
2 Liter kochendes Wasser
350 Gramm Champignons
100 Gramm Esskastanien
2 Esslöffel Olivenöl
Mengenangabe:
8 Portionen