Süßkartoffel-Pastinaken-Rösti | Vegane Gesellschaft Österreich

Süßkartoffel-Pastinaken-Rösti

31.05.2017
Bild des Benutzers Valentina

Hinzugefügt von Valentina

Quelle

100 Blitzrezepte: vegan & basisch von Johann und Gabi Ebner, Kneipp Verlag, Foto von Peter Barci

Zubereitung

Süßkartoffel und Pastinaken schälen und grob raspeln. Das Leinmehl mit dem Wasser verrühren. Das Gemüse nun mit allen Zutaten gut verrühren. Mit feuchten Händen Rösti formen, im heißen Olivenöl auf beiden Seiten 4-5 Minuten braten.

Für die Gesundheit:
Dank ihrer hohen Nährstoffdichte versorgt uns die Pastinake mit reichlich B-Vitaminen, Vitamin C und E sowie Eisen und Magnesium. Ballaststoffe aus der Pastinake pflegen unsere Darmflora und bringen die Verdauung in Schwung. Grundsätzlich lässt sich mit den köstlichen Wurzeln alles anstellen, was auch mit Kartoffeln und Karotten machbar ist: Püree, Suppe, Auflauf, Gratin, Eintopf und man kann sie sogar frittieren. Sie lassen sich auch prima mit Kartoffeln und Karotten kombinieren.

Zutaten

200 Gramm Süßkartoffeln
200 Gramm Pastinaken
20 Gramm Leinmehl
60 Milliliter Wasser
1 Esslöffel Kraütersalz
1 Teelöffel Kurkuma
1 Teelöffel Ume Paste
40 Gramm veganer Sauerrahm
40 Gramm veganer Käse, gerieben
4 Esslöffel Olivenöl
Mengenangabe:
2 Portionen