Gezupfte Jackys mit Barbecuesauce | Vegane Gesellschaft Österreich

Gezupfte Jackys mit Barbecuesauce

20.06.2018
Bild des Benutzers Valentina

Hinzugefügt von Valentina

Quelle

„Jackfruit. Die neue pflanzliche Alternative zu Fleisch“ von Thomas Glässing, Hans-Nietsch-Verlag

Zubereitung

  1. Barbecuesauce: Zwiebel und Knoblauchzehe schälen, eine Hälfte der Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln und beides in einer Pfanne in Öl 2 bis 3 Minuten glasig andünsten. Dann mit den restlichen Saucen-Zutaten cremig pürieren. Die Sauce in einen Topf geben, aufkochen und etwa 25 Minuten köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.

  2. Gezupfte Jackys: Die Jackfruchtstücke aus der Dose durch ein Sieb abgießen, mit kaltem Wasser gut abwaschen, abtropfen lassen, zum Trocknen auf ein Stück Küchenpapier legen und anschließend mit zwei Gabeln in kleinere Stücke zupfen.

  3. Die andere Hälfte der Zwiebel in dünne halbe Ringe schneiden. Die Jackfruchtstückchen in einer Pfanne in Öl 3 bis 4 Minuten anbraten, die Zwiebel 2 bis 3 Minuten mit andünsten. Die Pfanne vom Herd nehmen und 4 bis 6 Esslöffel der Barbecuesauce unterrühren.

  4. Servieren Die gezupften Jackfruit-Stücke auf den Tellern verteilen. Die Barbecuesauce separat dazu reichen.

Tipps: Zu diesem Gericht schmecken Knusperkartoffeln herrlich. Ein Salat (für 4 Portionen) aus 2 Handvoll Rucola und 1 Handvoll Sojasprossen an einem Essig-Öl-Salatdressing macht das Gericht komplett.

Zutaten

1⁄2 Zwiebel (für die Barbecue-Sauce)
1 Knoblauchzehe
1 Teelöffel Rapsöl (für die Barbecue-Sauce)
400 Milliliter Tomatensaft
2 Esslöffel Kokosblütenzucker (oder Ahornsirup)
1 Esslöffel Ahornsirup
2 Esslöffel Balsamico-Essig
1 Esslöffel Apfelkraut (oder Zuckerrübensirup bzw. Pflaumenmus)
1 Esslöffel Tamari (Sojasauce)
1⁄2 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
1⁄2 Teelöffel geräuchertes Paprikapulver
1⁄2 Teelöffel Liquid Smoke
1 Teelöffel Dijonsenf
4 Spritzer Worcestersauce
1 Prise gemahlener Koriander
1 Dose Jackfruit (junge Jackfruit in Salzlake, Abtropfgewicht: 225 g)
1⁄2 Zwiebel (für die gezupften Jackys)
1 Esslöffel Rapsöl (zum Anbraten der gezupften Jackys)
Mengenangabe:
4 Portionen

Dieses Rezept teilen: