Rezept des Monats: Gazpacho | Vegane Gesellschaft Österreich

Rezept des Monats: Gazpacho

30.06.2017
Bild des Benutzers Valentina

Hinzugefügt von Valentina

Quelle

Vegan Spanien von Gonzalo Baró, Neun Zehn Verlag

Zubereitung

Dieses Gericht sollte kalt serviert werden und ist deswegen perfekt für die heißen Sommertage. Falls es schnell gehen soll, kann man die Suppe auch mit Eiswürfeln genießen.

  1. Ein Kilogramm Tomaten vom Stielansatz befreien und grob schneiden.
  2. Paprika vom Stiel und vom Gehäuse befreien und ebenfalls grob schneiden. Knoblauchzehe schälen.
  3. Von der Gurke ein Drittel abschneiden und für die Garnierung beiseitelegen.
  4. Die restlichen zwei Drittel der Gurke schälen und zusammen mit den Tomaten- und Paprikastücken, dem Knoblauch, Olivenöl, Essig, Salz und optional einer Scheibe Weißbrot (für eine festere Konsistenz) sorgfältig im Mixer pürieren.
  5. Alles durch ein sehr feines Sieb oder eine Flotte Lotte passieren. Für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.
  6. Die übrigen 200 g Tomaten, den Rest der Gurken sowie die kleine Zwiebel in sehr kleine Würfel schneiden und als Garnierung zur gut gekühlten Suppe servieren.

Tipp:
Gazpacho hält sich im Kühlschrank über mehrere Tage.

Bewertung

5
Durchschnittliche Bewertung (1 vote)

Zutaten

1 1⁄5 Kilogramm sehr reife Tomaten
1 grüner Paprika
1 Knoblauchzehe
1 Salatgurke
80 Milliliter Olivenöl
3 Esslöffel Sherryessig
  Salz
1 Scheibe Weißtbrot (optional)
1 kleine Zwiebel
Mengenangabe:
4 Portionen