Vegane mexikanische Küche | Vegane Gesellschaft Österreich

Vegane mexikanische Küche

09.07.2018

Jason Wyrick
Vegane mexikanische Küche. Aromatische, farbenfrohe Gerichte gewürzt mit dem Temperament Mexikos

ISBN 978-3946566908
1. Auflage: Februar 2018
Unimedica Verlag
264 Seiten
€ 25,50

Mexiko zählt mit etwa 125 Millionen Einwohner_innen und einer Fläche von beinahe 2 Millionen km2 zu den bevölkerungsreichsten und größten Ländern der Erde. Vor diesem Hintergrund überrascht die außerordentliche Vielfalt der mexikanischen Küche nicht weiter. Der US-amerikanische Koch mit mexikanisches Wurzeln Jason Wyrick will mit „Vegane mexikanische Küche“ einen fundierten Einblick in diese Länderküche geben ohne einen Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben.

Die Rezepte sind teils sehr einfach, teils kompliziert. Gemeinsam ist ihnen jedoch der atemberaubende Geschmack, der durch die Verwendung von frischem Obst und Gemüse und zahlreichen Gewürzen und Kräutern verliehen wird. Positiv anzumerken ist, dass die meisten Zutaten im gewöhnlichen Supermarkt erhältlich sind. Für einen Grundstock an besonderen Gewürzen und Chilis empfiehlt sich der Besuch eines Fachgeschäfts, wobei ebendiese Zutaten durch ihre lange Haltbarkeit überzeugen. Jason Wyricks Werk ist unserer Meinung nach weit mehr als ein gewöhnliches Kochbuch, sondern vielmehr als kleines Lexikon der mexikanischen Küche zu betrachten. Mit großer Hingabe und hohem Detaillierungsgrad führt er in die Grundlagen der mexikanischen Küche ein, stellt bedeutende Lebensmittel vor und zeigt, wie sie traditionell verarbeitet werden.

„Bei mexikanischem Essen geht es um Freunde und Familie. Es geht um frische Zutaten und Chilis. Es geht um Teilen, große Feiern und Spontanität. Und es geht um das Essen. (…) Die Mahlzeiten sollen geteilt und gemeinsam eingenommen werden. Es gibt nichts, das mexikanischer ist als das, und deshalb teile ich diese Rezepte mit Ihnen, in der Hoffnung, dass Sie dadurch inspiriert werden.“ - Koch und Autor von „Vegane mexikanische Küche“ Jason Wyrick

Dass die mexikanische Küche weit mehr ist als Guacamole und Chili, beweist ein kurzer Blick ins Buch. Schon beim Durchblättern heitern die farbenfrohen, sommerlichen Fotografien die Stimmung auf und machen Lust auf eine ausgiebige Zeit in der Küche. Spezialitäten wie Chilaquiles, Enchiladas und Tacos werden in zahlreichen Variationen dargestellt. Tamales – in Mais- oder Bananenblätter zubereitete Maismasse – ist sogar ein eigenes Kapitel gewidmet. Kein Wunder, denn die Füllmöglichkeiten scheinen schier unmöglich, wenngleich Pilze, Bohnen, Kartoffeln und Chilis besonders beliebte Varianten sind. Selbstverständlich kommt Saucen besondere Aufmerksamkeit zu: Pico de Gallo, Salsa Verde und Salsa de Chipotle sind nur drei von zahlreichen aromatischen Saucen. Die folgenden Rezepte geben einen guten Einblick in das Kochbuch und können sofort daheim zubereitet werden: