alternative Medizin Akne | Vegane Gesellschaft Österreich

12 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Caprice
Bild des Benutzers Caprice
alternative Medizin Akne
Hey ich bin 18 und eigentlich schon aus der Pupertät raus, jedoch habe ich noch immer leichte bis mäßige Pickel speziell im Gesicht. Ich möchte in keinem Fall irgendwelche Chemische Crems auf meine Haut schmieren und jetzt möchte ich euch Fragen, wie steht ihr dazu? Welche Erfahrungen hattet ihr mit Akne?
Gabb23
Bild des Benutzers Gabb23
????

Wie ernährst du dich so ?

Momomoli
Bild des Benutzers Momomoli
Die Ernährung ist sehr

Die Ernährung ist sehr wichtig, was es Akne angeht! Hast du dir auch mal dein Blutbild machen lassen? Was benutzt du momentan für deine haut? Bitte diese, nicht so strapazieren und diverse Sachen ausprobieren!

BlumenSonne
Bild des Benutzers BlumenSonne
Am besten du geht’s zum

Am besten du geht’s zum Hautarzt! Bevor du es noch schlimmer machst.

Jovana
Bild des Benutzers Jovana
Würde auch als erstes sagen,

Würde auch als erstes sagen, dass es das beste wäre wenn du als erstes zum Hautarzt gehst und danach vielleicht nach einigen Mitteln suchst die dir dann helfen können deine Haut zusätzlich zu schützen bzw pflegen.

Ich für meinen Teil hatte mir so einige Produkte angeguckt und habe dabei auch das CBD Öl entdeckt. Es soll für die Haut, vor allem auch bei Akne wahre Wunder bewirken. Da ich auch vegan bin, habe ich da nach einem Anbieter gesucht welcher das Öl vegan herstellt. Bei https://cannadoc.net/cbd/endoca/ habe ich dann auch Endoca gefunden, bei denen kannst du sicher gehen das es vegan hergestellt ist.

Ich nutze das Öl bereits eine Weile und kann mich echt nicht beklagen.

Wie sieht es denn bei dir momentan aus ?

meiomei
Bild des Benutzers meiomei
pillen

mein Sohn hatte in dem Alter auch mit Akne zu kämpfen und musste recht starke Pillen (vom Hausarzt verschrieben) nehmen...sie haben (nach anfänglicher Verschlechterung) sehr gut geholfen, haben aber Gelatine drinnen. Wird wohl keine Alternative für dich sein? 

Meli85
Bild des Benutzers Meli85
Teebaumöl

Hi, 

hast du es schonmal mit Teebaumöl versucht?

Das ist natürlich und hilft gegen viele Hautprobleme, u.a. auch gegen Akne, Warzen etc.

Ernährung und vor allem Darmgesundheit sind auch ganz wichtig. Hast du deine Darmflora schonmal untersuchen lassen, evtl. von einem Heilpraktiker?

LG und Alles Gute, 

Meli

 

 

Ennalora
Bild des Benutzers Ennalora
Wie wir dazu stehen? Naja,

Wie wir dazu stehen? Naja, positiv finden wird man es wohl weder bei sich selbst noch bei anderen aber man sollte das auch nicht als Ende der Welt betrachten. Kann sehr viele Gründe haben und viele Menschen leiden darunter, mehr als man oftmals glauben sollte. Häufig geht das Ganze langfristig von selbst wieder weg, kurgfristig kann man sich selbstverständlich mit natürlichen Hausrezepten helfen, ich bin aber übezeugt, die psychologische Komponente hat auch einen Einfluss und sollte dabei nicht unterschätzt werden. Wenn man selbst frustriert oder unzufrieden ist, breitet sich so etwas stärker aus - wenn man sich selbst mehr respektiert oder liebt, wird es denke ich leichter zu überstehen sein..

Chillie
Bild des Benutzers Chillie
Hallo,diese Zeit ist für

Hallo,

diese Zeit ist für viele sehr schwierig, was das Hautbild betrifft. Ich treffe allerdings auch immer ältere Menschen, welche Hautprobleme haben. Ich habe meine in den Griff bekommen, als ich begonnen habe Heilerdemasken einmal pro Woche anzuwenden und dann auch noch Mariendistel zu mir zu nehmen. Anfangs habe ich es als Tee versucht bin aber dann auf diese Mariendistel Kapseln von vitaminexpress.org umgestiegen. Nach etwa einer Woche habe ich schon eine Verbesserung bemerkt. Trinken ist übrigens auch sehr wichtig für die Haut!

Alles Gute für deinen Sohn,

Chillie

ClaraLuzia
Bild des Benutzers ClaraLuzia
Hallo,der Weg zum Hautarzt

Hallo,

der Weg zum Hautarzt ist sicher ratsam, allerdings musst du meiner Meinung nach etwas aufpassen. Ich war letztes Jahr auch beim Hautarzt und der hat mir gleich Tabletten und Cremen verschrieben. Ich habe das vor einiger Zeit schon einmal ausprobiert und da ist mein Immunsystem dann aber den Bach hinuntergegangen. Eine gute Freundin hat mir gesagt, dass gerade bei nicht allzu starker Akne eine Kosmetikerin oder ein Kosmetiker sehr gut weiterhelfen kann. Ich habe mir dann einen Termin bei beletage-cosmetics.at ausgemacht und war sehr zufrieden. Neben der Behandlung habe ich auch noch gute Pflegetipps erhalten.

Ich versuche auch seitdem nicht auf aggressive Reinigungsmittel zurück zu greifen, sondern eher auf natürliche Mittel.

Alles Gute!

Clara Luzia

vegilove
Bild des Benutzers vegilove
vegilove

Hallo Du Liebe,

 

das Problem der Akne kenne ich zu gut. Nachdem ich mit 35 Pille abgesetzt hatte kam sie sehr stark zur vorschein. Jetzt bin ich 38 Jahre alt und immer noch abundan kommt regelämssig eine Pustel. Nun habe ich eine seehr hilfreiche heilmittelalternative entdeckt und zwar die Cistrosencreme. Die bekommt man gut im internet kaufen, darüber hinaus habe ich mir auch den Tee besorgt, den ich regelmässig trinke und mir auch daraus ein tonikum mache und das Gesicht damit früh und Abend betupfe.

Es ist auf jedem Fall empfehlenswert. Darüber hinaus sind auch Vitamine die, die Haut sehr von Ihnen sehr unterstützen wie z.B Zink

Liebe Grüsse und hoffe ich konnte bissle helfen. Kenne das Thema zu gut und weiss wie ärgerlich das für Frauen ist.

 

Vegilove

klarokathy
Bild des Benutzers klarokathy
Körperentgiftung wäre vllt

Körperentgiftung wäre vllt was, habe aber bis her noch nie ausprobiert 

Zurück zur Themenübersicht Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.